• Verena

Ein echter Experte in Sachen Widerstandsfähigkeit



Wenn wir aus dem Fenster schauen sehen wir Schnee. Einen grauen Himmel. Die Natur wie sie sich eben im Februar zeigt und wir bemerken, dass sich nicht nur in unserem Inneren die Vorfreude auf mehr Licht, mehr Sonne, mehr Wärme kaum mehr bändigen lässt, sondern dass auch die Lebenskräfte, die nun lange Zeit in den Tiefen der Erde ruhten, erwachen und langsam nach oben drängen. Der Spitzwegerich ist nämlich unter der Schneedecke schon da und wartet, bis wir ihn ernten.


Spitzwegerich (Plantago lanceolata L.) ist ein Kraut, das kommt wenn du mich fragst einfach überall vor. In unserem Garten lässt er sich aktuell hervorragend ernten, da der Schnee eben teilweise geschmolzen ist und zum Teil die weiße Decke nur noch sehr dünn ist und dich das Kraut darunter schon direkt anlächelt.

Verwendbar ist das Kraut sowie die Blätter.

Sie wirken antibakteriell, antiviral, bakteriostatisch, bakterizid, schleimlösend etc.

Die Droge enthält viele Schleimstoffe, Iridoidglykoside wie z.B. Aucubin, Gerbstoffe, Kieselsäure und weitere Mineralien, die vor allem die Bronchienstruktur stärken können.


Wasserlösliche Pflanzenschleime spielen in der Phytotherapie eine tolle Rolle als effektiver Schutz für die Atemwege. Die bilden quasi eine schützenden Film um die Schleimhäute und verhindern in erster Linie das Austrocknen der Atemwege - was sehr vorteilhaft ist, denn in einer feuchten Schleimhaut leben Bakterien, Viren nicht so gerne und können sich demnach nicht so leicht dort vermehren.


Es gibt Zubereitungen wie Tee, Sirup, Tropfen, Saft, Pastillen zum Lutschen oder auch Presslinge, also Tabletten aus Plantago lanceolata L. .


Ich bin ein großer Fan von Frischpflanzen, da dort die Heilkraft am größten ist - und ich will : ALL IN !

Grundsätzlich setzt man schleimhaltige Drogen immer kalt an um die Kraft der Schleime bestmöglich zu nützen. Die frische zerkleinerte Droge wird mit Wasser mazeriert und etwa 4 Stunden stehen gelassen. Nachher wird abfiltriert und schluckweise getrunken.


Ihr könnt die Blätter des Krautes aber auch beispielweise nur ganz klein aufschneiden und einfach übers Essen streuen oder in frische Säfte aus dem Entsafter unterrühren und mittrinken.










0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen