• Verena

Brennessel-Dumplings


Die Brennessel, Urtica dioica L., gehört zu den wirklich großen Heilpflanzen und was soll ich sagen. Hier mögen sie wirklich alle.

Gerade ist ja auch Frühjahr und wie perfekt kann uns die Natur eigentlich unterstützen um unseren Körper wieder zu reinigen, den Stoffwechsel anzutreiben? Das gesamte System Körper durchzuspülen mit der Vorstellung und des Gefühls eines klaren, eiskalten Bergwasserfalls der durch unseren Körper fließt?

Nichts anderes macht das Blatt der Brennessel - es spült Gifte, Stoffwechselendprodukte aus unserem Bindegewebe raus und macht uns aufnahmefähig für all die tollen Nährstoffe, die wir uns durch leckeres Essen aus dem eigenen Garten bald wieder massenhaft zuführen können.

Massenhaft deswegen, da es wirklich nichts Besseres gibt als vor dem Hoch- oder Gemüsebeet zu sitzen und eine Karotte nach der anderen zu futtern. Oder ein Radieschen. Oder Erdbeeren. Oder Kohlrabi. Oder oder oder...


Bei der Brennessel ist es so, dass verschiedene Pflanzenteile verschiedene Wirkungen tragen - die Blätter sind blutbildend, helfen dem Stoffwechsel auf die Sprünge, enthalten Eisen, Calcium und Vitamin C und das sind die Gründe, warum ich diese kleinen stupfigen Blätter in alle möglichen Essen, Pestos oder Smoothies rein gebe. Perfekt übrigens für alle Kinder im Wachstumsalter.


Ideal für zwischendurch sind diese Brennessel-Dumplings.:


Teig:

95g Dinkelmehl

1/2 TL Salz

65 g heißes Wasser


Füllung:

1 kleine Zwiebel

1/2 Jungzwiebel

1 frische Knoblauchzehe

2 Karotten

1/2 Sellerieknolle

3-4 junge Brennesseltriebe

2 TL Tamari

Salz, Pfeffer

2 EL Sesamöl


Teig-Zutaten für eine Minute im Thermomix mixen. Rausnehmen, mit Mehl stäuben und entweder drei mal durch die Nudelmaschine drehen oder mit einem Nudelholz einen dünnen Teig austreiben.


Knoblauch, Zwiebel und Jungzwiebel klein hacken und im Öl braten.

Gemüse klein reiben und untermischen. Zum Schluss mit Tamari ablöschen und würzen.

Brennessel klein hacken und in die ausgekühlte Gemüsefüllung untermengen.

Teig auf eine Ravioli-Platte legen und die ausgekühlte Gemüsemasse einfüllen. Mit Teig versiegeln. Fertig.

Alternativ kann man auch per Hand runde Teigstücke ausstechen, mit Masse füllen und per Hand versiegeln.


Die Dumplings kommen für fünf Minuten in den Dampfgarer und schmecken am besten wenn ihr sie frisch zubereitet esst.














0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen